SHR-Technologie – Die Zukunft in der Akne und Narben Behandlung. Stark entzündete oder irritierte Haut wird punktuell mit SHR Lasertechnologie behandelt

  

Laserbehandlung gegen Akne und Narben - ohne Antibiotika und Medikamente 

Entzündete Pickel entstehen durch Bakterien (Propionibacterium acnes und Staphylococcus epidermidis), die sich von Talg (Hautfett) ernähren. Während des Abbaus des Hautfetts entstehen Abfallprodukte und Fettsäuren, welche die Talgdrüse reizen und dadurch entzünden. Diese können sich durch Bakterien entzünden, es bilden sich „Pickel“. Man unterscheidet zwischen offenen Mitessern (schwarzes Köpfchen), geschlossenen Mitessern (weißliche Knötchen) und Aknepusteln oder -pickeln (entzündete Mitesser). Außerdem trennt man zwischen der leichten, oberflächlichen Akne und der schwereren, tiefen Akne mit tief unter der Haut liegenden entzündeten Knoten. Die tiefe Akne führt oft zu Narbenbildung, während die oberflächliche Akne nur durch falsche Behandlung (“Herumdrücken”) zu Narben führt. Sehr oft entsteht die Akne während der Pubertät und heilt danach auch ohne Behandlung wieder ab; es gibt jedoch auch 25 – 30-jährige Aknepatienten. Betroffen sind meist Gesicht, Brust, Rücken und Schultern, manchmal auch nur einzelne Bereiche. Häufige Ursachen für Akne sind: Hormonumstellung während der Pubertät, manchmal auch während der Periode oder während der Schwangerschaft, bakterielle Infektion der Mitesser, ungeeignete, zu stark fetthaltige, komedogene Kosmetik (Kosmetik, die die Entstehung von Mitessern begünstigt), bestimmte Arzneimittel oder Chemikalien (z. B. Chlor). Ob die Ernährung bei der Bildung von Akne eine Rolle spielt, ist umstritten.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

In der Regel genügen bei einer durchschnittlich ausgeprägten Akne vulgaris ca. 4-6 Behandlungen jeweils in einem zweiwöchigen Abstand. Bei einer sehr ausgeprägten Akne vulgaris sollte einmal wöchentlich eine Behandlung durchgeführt werden. Nach der 3. Behandlungen ist häufig schon eine deutliche Besserung des Hautbildes sichtbar.

Was ist vor und nach der Behandlung zu beachten?
Bestimmte Medikamente, die eine photosensibilisierende oder phototoxische Wirkung haben, dürfen nicht eingenommen werden. Dazu gehören bestimmte Neuroleptika, Antibiotika, Psychopharmaka und Isotretinoin (Roaccutan®). Sofern Sie Medikamente einnehmen, fragen Sie bitte vor Beginn der Behandlung Ihren behandelnden Arzt.

Was kostet die Behandlung?
Eine Einzelbehandlung des gesamten Gesichts kostet 150.- und dauert ungefähr 30 Minuten. Außerdem bieten wir spezielle und preisreduzierte Kombinationsangebote an.

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns darauf an - wir beraten Sie gerne.

Gratis Beratungsgespräch!
Vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit uns, in dem wir Sie über Behandlungsmöglichkeiten, Risiken und Nebenwirkungen, sowie die zu erwartende Behandlungsdauer und Kosten informieren.
Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren: www.soft-skin.ch/termin-reservieren